Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

 

Von St. Louis nach Jefferson City

So unvergeßlich schön die Innenstadt von St. Louis arrangiert ist, so erschreckend ist der Kontrast im östlichen, in Illinois gelegenen Teil der Grenzstadt. Auch jenseits des Mississippis wird das Land zunächst nicht ansprechender. Der Highway 50 ist hier zugleich auch Interstate 255, später 270 und 44. Sechsspurig führt die Straße endlich aus Brachflächen und Endlos-Feldern hinüber in dichten Mischwald über dünengleichen Hügelschwüngen.

Der neue Highway frißt sich durch die Berge, gerade und eben nimmt er seinen Weg durch kalkig weiße Schneisen, ohne Rücksicht auf die Landschaft in den Fels gesprengt. Die alte 50, treue graue Asphaltschlange, kriecht unweit über jeden noch so steilen Buckel. Amüsierstraße ist der Highway in diesem westlichen Teil des St. Louis Counties, vorbei führt er am Vergnügungspark "Six Flags", am Weihnachtswunderland "Santas Magical Kingdom" und an zwei im Dauerclinch liegenden Supermärkten, die mit der angeblich weltgrößten Auswahl an Feuerwerkskörpern prahlen. Eine vierte Attraktion gibt es ganz umsonst: Der Highway 50 vereinigt sich für wenige Meilen mit der weltbekannten Route 66, bevor das Knäuel übereinandergelegter Straßen endlich aufdröselt und die 50 ihren Asphalt wieder für sich allein beansprucht.

Ländlich und immer ländlicher wird es hier im Süden des Missouri Rivers, von St. Jordan bis Gerald reiht sich Postkartenmotiv an Postkartenmotiv. Gerald überrascht mit drei Absonderlichkeiten, wie man sie am Highway 50 nicht noch einmal findet: dem wohl kleinsten und rührend-unansehnlichsten Stadtpark Amerikas, einem Museum für die örtliche Telefonistin, zugleich Kerkermeisterin, die bis Mitte der achtziger Jahre sämtliche Gespräche stöpselte, und dem Gun Shop, in dem es neben Gewehren auch Radios und Schmuck zu kaufen gibt.

Das benachbarte Useful ist nicht weniger erwähnenswert: Die elf Einwohner wollen ihre halb verfallene Hundert-Mann-Kirche für mehrere Zehntausend Dollar renovieren, obwohl sie selbst keinen Zweifel daran hegen, daß Useful bald ein Geisterdorf sein wird. Vorbei an einer Landschaft, die auf jedem Meter zum Aussteigen und Wandern verlockt, geht es hinein in das kleinstädtische Jefferson City, das sich, der Legende nach, nur eines besonders dreisten Streiches seiner Einwohner wegen heute Hauptstadt Missouris nennen darf.