Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

Erdnußbutter mit Senf

In dieser Familie ist jeder schon mal von einer Schlange gebissen worden, und der Lieblingsbrotaufstrich der Tochter ist Erdnußbutter mit Senf.

Rick und Vicky leben mit Töchterchen Savanah in einem verträumten Eckhaus nahe des Zentrums von Carlyle, einer kleinen Stadt mit großem Stausee im Süden von Illinois. In den Oktobernächten erleuchtet die rekordverdächtige Halloween-Bekürbisung des Hauses den halben Straßenzug. Der Vorgarten strahlt, blinkt und flimmert ohne Unterbrechung über das Maskentreiben hinaus bis Thanksgiving, und hält erst der Winter Einzug, dann legt Vicky so richtig los. Wer über ihren herbstlichen Glitzertraum in Entzücken gerät, den lächelt sie nur geheimnisvoll an: "Da sollten Sie mal zur Weihnachtszeit herkommen..."

Auch im Sommer drängt Vickys Verschönerungstalent nach kreativen Taten. Gibt es keinen Anlaß, im Vorgarten flackernde Lichtlein anzuknipsen, wird eben das Töchterchen aufgerüscht und bei Kinder-Schönheitswettbewerben zum Preise absahnen geschickt. Wen wundert’s, daß der mütterliche Sinn für Ästhetik bereits abgefärbt hat auf den Sproß. Durch den Vorgarten des Puppenhauses zum Beispiel kullern im Halloweenmonat Oktober Mini-Kürbise, und die Puppen tragen ähnliche Kleidchen wie Savanah sie auf den Laufstegen diverser Schönheitswettbewerbe präsentiert hat. Vicky und Savanah teilen den gleichen Geschmack - mit einer Ausnahme: Erdnußbutter mit Senf wird von Vicky nicht mal als optischer Genuß anerkannt. Schon beim Gedanken daran schüttelt es die Mama.