Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

Heuhalm im Nadelhaufen

Die Wände sind vollgehängt, jetzt kommen die Decken an die Reihe. Über 400 Puzzles hat Musetta innerhalb von 20 Jahren gelegt, auf Kartons geklebt und in ihrem Curtis Cafe im Zentrum von Stafford ausgestellt. Und immer mehr Gäste aus ganz Amerika, aus der ganzen Welt schicken ihr, begeistert von den bebilderten Wänden, weitere Puzzles aus dem jeweiligen Heimatort. Musetta dankt und puzzelt und klebt und hängt auf und weiß inzwischen nicht mehr wohin mit den ganzen Bildern.

Sogar von Puzzle-Freunden, die noch nie in Stafford waren, sind schon Puzzles eingegangen, seit das Curtis Cafe Gegenstand einer Fernsehreportage war - Puzzles mit Motiven, die Musetta beim Knobeln zur Verzweiflung getrieben haben müssen: Blicke in Schüsseln mit chinesischen Glückskeksen, Erdbeeren, Erdnüssen, Pralinen, Nudeln. Ein Bündel Notenblätter mit winzigen Noten. Ein Schlangennest mit ineinander verknäulten Vipern. Oder, tollste und zugleich gemeinste Puzzle-Idee: wüst verstreute Teile eines anderen Puzzles, ein Puzzle im Puzzle.

Die größte Herausforderung aber war das zerpuzzelte Foto eines Heuhalms auf einem gigantisch-unübersichtlichen Nadelhaufen - Zehntausende der winzigen Nähwerkzeuge, ein Puzzle-Teil so wüst gestrichelt wie das andere. Musetta, nahe daran aufzugeben, setzte sich eine Frist, nach der sie das Puzzle im Falle eines Misserfolgs zurückgegeben hätte. Aber sie schaffte es, und so hängt auch dieses Motiv heute im Curtis Cafe. Beweis eines persönlichen Rekords der ungekrönten Puzzle-Königin.

Weitere Geschichten vom Highway 50

Geschichten vom Alaska Highway

Hauptseite