Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

 

Zutritt für Mädchen verboten

Mädchen haben keinen Zutritt, aber wenn’s ums Arbeiten geht, wird eine Ausnahme gemacht. Denn die Bürokraft im Thornton Memorial Boys’ Club Bedford ist eindeutig weiblich. Und eine Damentoilette gibt es im Clubhaus auch.

Das Mädchenverbot im Boys’ Club Bedford, einem Verein für Jungs im Alter von 6 bis 18, ist nicht allzu ernst zu nehmen. Schließlich finden regelmäßig Tanzabende in den Clubräumen statt, und auch die jährliche Halloween-Party wird nicht ohne Mädchen gefeiert. Unter sich sind die Knaben vor allem beim Sport. Das Angebot im Boys’ Club reicht von Basketball und Tennis hin zu Kampfsportarten wie Karate und Wrestling. Von den sportlichen Erfolgen zeugen Dutzende von Pokalen, die im großen Saal des Clubhauses auf Vitrinen rund um den Billardtisch gruppiert sind.

Die große Zahl von Trophäen muss nicht verwundern, gibt es den Boys’ Club Bedford doch schon seit über 50 Jahren. Mit den Idealen von Kameradschaft und lebenslanger Freundschaft ist auch das Mädchenverbot über die Jahre gerettet worden, wenn es heute auch eher augenzwinkernd aufrechterhalten wird, und das wohl nur deshalb, weil der Name des Clubs nun einmal nur die halbe Jugend von Bedford und Umgebung als Mitglied einschließt. Und für die andere Hälfte gibt es schließlich den Girls’ Club.

Weitere Geschichten vom Highway 50

Geschichten vom Alaska Highway

Hauptseite