Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

Kulturschmaus in Oberkotzau: Menü
mit Blutstropfen und Zigarrenstummeln

Lesung Oberkotzau 6 Lesung Oberkotzau 4

Die Gewinner des Preisrätsels: Wolfgang Lang (Sich einfach auf den Weg machen), Gisela Schmitz (Der Biss) und Lothar Bär (Franken-Bildband). Rechtes Bild: Die Veranstalter Marina und Dr. Arnd Kluge mit dem Zithervirtuosen Gerhard Wunderlich (Mitte).

Liebevoll geplant, großartig durchorganisiert und bestens besucht (ausverkauft) – das war die Veranstaltung „Kulturschmaus“ mit Lesung und Zithermusik am 24. November 2012 in der Gaststätte Friedrichsruh in Oberkotzau. Eingeladen hatte die Stiftung für Kultur in Oberkotzau.

Offiziell war es ein Krimi-Abend, aber aus Anlass der näherrückenden Adventszeit baute ich in meine Lesung neben den Thrillern Der Terror-Hasardeur und Nellis Tagebuch auch den Kurzroman Der Wunschtraumpark ein, in dem sich ein kleiner Junge in einer geheimnisvollen Weihnachtswelt verirrt. Höhepunkt meines Auftritts war ein Gewinnspiel: Wer in meiner Magazin-Reportage Augenblicke einer Stadt, die vor 15 Jahren entstand, mindestens fünf Veränderungen entdeckte, konnte eines von drei Büchern gewinnen. In dem Text geht es um einen Tag im Leben der Stadt Hof, den 16. September 1997. Ich war selbst überrascht, wie sehr sich die Stadt seitdem gewandelt hat. Zehn Veränderungen waren mir vorab aufgefallen – die Zuhörerinnen und Zuhörer fanden nicht nur diese zehn, sondern sogar noch vier weitere.

Für musikalische Krimi- wie auch Weihnachtsstimmung sorgte der international gefragte Zithervirtuose Gerhard Wunderlich. Neben bekannten Melodien aus den James-Bond-Filmen oder Klassikern wie „Der dritte Mann“ spielte Gerhard Wunderlich auch Hits der Beatles oder Rolling Stones.

Highlight des Abends war das Vier-Gänge-Menü des Teams vom Gasthaus Friedrichsruh. Die leckeren Speisen waren, passend zum Krimi-Thema, auf ungewöhnliche Weise verziert – zum Beispiel mit Grabkreuzen (aus schwarzer Schokolade), Zigarrenstummeln (ein Lauchgewächs) oder Blutstropfen (Rote Beete).

Verantwortlich für die Veranstaltung waren Marina und Dr. Arnd Kluge von der Stiftung für Kultur in Oberkotzau.

Lesung Oberkotzau 2
Lesung Oberkotzau 3

Voll besetzt: der Saal der Gaststätte Friedrichsruh in Oberkotzau. Erstmals las ich ausschließlich vom Kindle-Lesegerät, denn die vorgestellten Romane waren alle Ebooks. Fotos: Dr. Arnd Kluge

 

 

Weitere Lesungen

Romane

Hauptseite