Manfred Köhler
Romane
Sachbücher
Texte
Lesungen
Kontakt
Links
Ausflugsziele

Albrechtsburg und Meißen:
Wo Sachsen neu erstand

Meißen 3 Meißen 2

Ein in vielerlei Hinsicht einzigartiger Ort ist die Albrechtsburg in Meißen. So gilt das Schloss als ältestes in Deutschland, in seiner Hofstube wurde am 3. Oktober 1990 das Land Sachsen wiedergegründet, und zudem ist die Gesamtanlage nicht nur Wiege, sondern einstiger Hauptproduktionsstandort des berühmten Meißner Porzellans.

Meißen 1 Meißen 4

Allein das Angebot auf dem Burgberg übersteigt das Tagespensum dessen, was man als Tourist in sich aufnehmen kann, bei weitem. Ich selbst schaffte es während der Öffnungszeiten der Albrechtsburg (10 bis 17 Uhr) gerade so, Schloss und Museum zu besichtigen – aber nur, indem ich auf das Informationsangebot des im Preis von acht Euro inbegriffenen Audioguides zum Teil verzichtete. An eine Besichtigung des Doms oder eine der Führungen war nicht zu denken.

Meißen 5 Meißen 6

Und dennoch, wer nur einen Tag in Meißen zur Verfügung hat, der sollte unbedingt vom Museumsbesuch eine Stunde abzwacken, um eine kleine Runde durch die Stadt zu drehen. Von Wandgemälden bis hin zu den steinernen Zeugen der Vergangenheit gibt es eine Menge zu entdecken.

Meißen 7 Meißen 8

Meißen besticht neben dem Zauber seiner Hausfassaden, Tore und Kunstobjekte am Wegesrand vor allem durch seine unzähligen verwinkelten Sträßchen mit wuchtigem, schiefem, uraltem Kopfsteinpflaster. Entlang des Burgberges erstreckt sich das reinste Labyrinth hohlwegartiger Gassen und enger Treppensteige.

Meißen 10
Meißen 9

Auch ein Blick nach unten lohnt zuweilen. Neben der Kunstaktion „Meißner Namen“ ist auch ein kompletter Stadtplan des historischen Zentrums ins Pflaster eingelassen. Besonders drollig: das Trio Einrad-radelnder Postboten, das zwischen zwei Häusern in einer Nebengasse auf Hochseilen unterwegs ist.

Weitere Ausflugsziele

Hauptseite